Im Folgenden zeigen wir Ihnen auf, was Ihrem Silberbesteck schadet, wie Sie es reinigen können und warum unsere Methode die wirkungsvollste ist.

Zuerst gehen wir darauf ein, wie Sie dem wertvollen Silberbesteck schaden können und zwar: Wenn Sie Ihr Silberbesteck in der Spülmaschine reinigen, können dadurch Kratzer entstehen oder das Silber kann auch angelaufen wirken. Das liegt in der Regel nicht an der Spülmaschine an sich. Meist sind Essensreste der Grund dafür, dass es zu solchen Veränderungen am Silberbesteck kommt. Ein weiterer Grund besteht in der chemischen Reaktion, die ausgelöst wird, wenn Besteck aus Silber und Edelstahl zusammen im Besteckkorb stehen.

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, aus welchem Silber Ihr Besteck hergestellt wurde: Silbergeschirr mit einer Hartversilberung (90er Probe) oder aus Massivsilber (150er) verträgt einen Spülgang zumeist ohne Beschädigungen. Echtsilber (800er) und Sterlingsilber (925er) dagegen sind ausschließlich von Hand zu spülen. Möchten Sie Ihr Silberbesteck in der Maschine reinigen, spülen Sie es kurz per Hand vor, damit die Essensreste nicht allzu lange daran kleben und einwirken können.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie das angelaufene Silber wieder zum Strahlen bringen können. Das wären zum Beispiel das Eintauchen von Silberbesteck in ein Salzbad mit Alufolie, welches die Oxidation von Silber umkehrt. Eine andere Methode besteht in der Verwendung von Cola, Bier oder Wasser mit Essig, in dem Sie das Silber liegen lassen können. Zu guter Letzt gibt es natürlich auch die Möglichkeit der mechanischen Reinigung durch das Reiben mit Zahnpasta oder Backpulver. Dies hat jedoch den Nachteil, dass Sie die Oberfläche wegreiben. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir Ihnen unsere professionelle maschinelle Silberreinigung.

Maschinelle Silberreinigung

Die maschinelle Silberreinigung mithilfe von Stahlkugeln ist die wirkungsvollste Methode, Ihr Silber auf Hochglanz zu polieren. Konkret geht es hierbei um das sogenannte Gleitschleifen. Gleitschleifen ist ein Schleifverfahren für Ihr Tafelsilber mithilfe von Stahlkugeln.

Bei dieser Art der Silberpolitur werden keine Scheuerbewegungen durchgeführt. Das Silberbesteck wird nicht nur gereinigt, sondern die Oberfläche wird zusätzlich gehärtet. Somit ist maschinelle Silberpolitur mehr als ein einfaches Polieren. Neben der Härtung und Politur beseitigt unsere Maschine organische Rückstände, Kalk-, Tee-, Kaffee- und Weinflecken. Die Silberpolitur verhindert das Auftreten von Bakterien, Kratzern, Korrosion, Oxidation und Abnutzung. Das Silber bleibt dadurch länger erhalten.

So funktioniert der Prozess im Detail:

1. Schleifkörper werden zusammen mit dem Silberbesteck in einen Arbeitsbehälter gefüllt. Sie werden in Relativbewegung gebracht und gleitgeschliffen.

2. Bei der Bearbeitung wird fortwährend Prozesswasser zum Spülen zu- und abgeführt. Dem Prozesswasser sind Additive zugesetzt, die den Gleitschleifprozess unterstützen.

3. Nach dem die Bearbeitung ausgeführt ist, wird das Tafelsilber von den Schleifkörpern getrennt und getrocknet. Die Trocknung erfolgt  mithilfe von Heißluft.

Wie Sie sehen können, bietet Ihnen unsere professionelle Silberpolitur Vorteile bei der Reinigung Ihres Tafelsilbers. Sie sparen sich Zeit, Aufwand und Nerven und bekommen Ihr Silber wieder im Handumdrehen zum Glänzen. Kontaktieren Sie uns heute für ein Angebot für Ihre Silberpolitur, wir freuen uns auf Sie!

Share This Post
Dan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*